Chorleiter

Wolfgang Tüncher

Wolfgang Tüncher wurde 1975 geboren. Mit 9 Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht. Zu dieser Zeit sang er schon im Kinderchor und später im Männerchor seiner Heimatgemeinde, ehe er im Alter von 14 Jahren ins Musische Internat nach Hadamar, der Ausbildungsstätte der Limburger Domsingknaben, ging. Dort begann er seine Laufbahn direkt als Männerstimme. Während seiner Zeit bei den Domsingknaben absolvierte er im Rahmen seiner Ausbildung zum Referent für Kirchenmusik die Prüfungen zum Kantor sowie zum D- bzw. C-Chorleiter.

Als Schüler von Hubertus Weimer bekam er wichtige Impulse für seine spätere Chorleitertätigkeit. Im Alter von 17 Jahren übernahm er mit dem Katholischen Kirchenchor "Cäcilia" Dreikirchen seinen ersten Chor, den er noch heute leitet. Durch diesen Chor brachen die Kontakte in den Westerwald auch dann nicht ab, als er 1996 sein Gesangspädagogikstudium an der Musikhochschule Mannheim begann. 2001 folgt ein Aufbaustudium im Fach Gesang (Lied / Oratorium) an der Musikhochschule in Mainz, das er 2004 mit dem Diplom beendetet.

Wolfgang Tüncher arbeitet als freischaffender Chorleiter von z.Zt. 9 Männer-, Frauen- bzw. Gemischten Chören und ist als Gesangspädagoge tätig. So freuten wir uns, als Wolfgang Tüncher im Februar 2004 die Chorleitung des MGV „Frohsinn“ Hübingen übernahm.

Im Jahr 2007 wurden Herrn Wolfgang Tüncher die Titel "Chordirektor FDB" (Fachverband Deutscher Berufschorleiter) und in 2008 "Chordirektor ICV" (Internationaler Chorleiterverband) verliehen. Diese Auszeichnung ist der Lohn seiner besonders erfolgreichen künstlerischen Tätigkeit und fundamentierten Ausbildung.