Aus der Vereins-Chronik

2010

Zum Neujahrsingen wurden wir, am 24.01.2010, gemeinsam mit dem MGV Cäcilia Gackenbach, ins Ignatius-Lötschert-Haus eingeladen. Unter der Leitung von Wolfgang Tüncher und Marco Herbert sangen wir mehrere Lieder für die Heimbewohner.
 

Der MGV Hübingen veranstaltete am Samstag, 13.03.2010 wieder einmal einer seiner populären  „Jukeboxpartys“, übrigens zum letzen mal in der alten Buchfinkenlandhalle. Auch wenn die Halle nicht ganz mit Partygästen gefüllt wurde, wie in Jahren zuvor, war die Stimmung bis in die Morgenstunden fantastisch.
Ein Dankeschön an die vielen Helfer die für das Gelingen beigetragen haben.


Der MGV „Harmonie-Liederkranz“ veranstaltete am 24. April 2010 sein Frühjahrskonzert. Nach einem Einsingen fuhren wir mit Chorleiter Ulrich Walroth nach Eschelbach. Im ersten Teil sangen wir: Untreue von Friedrich Silcher, Stern auf den ich schaue von Otto Fischer und O wie herbe ist das Scheiden von Friedrich Silcher. Im zweiten Teil sangen wir: Unter der Linde von Mathieu Neumann, Ei du Mädchen vom Lande von Walter Schneider und Entschuldigung von Friedrich Silcher.


Am Samstag, 12.Juni fuhren wir dann zum Wettstreit zum MGV „1845 Meerholz“, in der Nähe von Gelnhausen. Nachdem wir ankamen fuhren wir direkt zum Proberaum. Danach wurde es ernst. In der Festhalle sangen wir unter der Leitung von Wolfgang Tüncher die Chöre „Perti autem“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy und „Kyrie“ von Piotre Jan Czak sowie das Volkslied „Das Ringlein“, komponiert von Wilhelm Nagel. Die lange Probezeit und Konzentration beim Singen hatten sich gelohnt. Unter elf Chören in der Klasse 4 (bis  34 Sänger) erreichten wir mit der höchsten Punktzahl die beste Platzierung in allen Kategorien. Für Lied A: Periti autem erhielten wir 20,9 Punkte, Lied B: Kyrie 20,4 Punkte und für Lied C: Das Ringlein 20,5 Punkte. Gesamtpunktzahl 20,6 und damit den 1. Klassenplatz. Daneben erhielt Chorleiter Wolfgang Tüncher für sein hervorragendes Dirigat den 1. Dirigentenpreis. Die Freude über diesen Erfolg war groß. Ausgiebig wurde die sehr gute Platzierung noch vor Ort gefeiert, ehe die Sänger spät nach Mitternacht die Rückreise ins Buchfinkenland antraten.
 

Am Samstag dem 11.12.2010 veranstalteten wir wieder ein „Vorweihnachtliches Singen.“ durch einen frühen Wintereinbruch und schlechtem Wetter, mussten wir unsere Feier in der Buchfinkenlandhalle durchführen.
Trotzdem war dieses Singen sehr gut besucht und bei Waffeln und Glühwein kamen Weihnachtsgefühle auf. Unter der Leitung von Wolfgang Tüncher sangen wir mehrere Weihnachtslieder und kamen sehr gut an.

 

 

Nach oben